What the fuck…Öhm…Riot. Wir brauchen Inhalte (…)

1379652_10202254650198347_515690837_nAch, Demokratie. Demokratie, Du bist so eine schöne Idee. Wie aber schon Rainald Grebe zu singen wusste, bist Du auch unheimlich uneffektiv. Daher wirst Du immer da im Keim erstickt, wo man dich testen will. Gestern hatten wir das mal probiert, mit dieser Demokratie.

Offiziell als Beschwerdeführerin trabte ich zur Institutsleitung.  Mit schön vorbereiteten Sprechkarten mit Notizen, so Manager-Style. Ich bat um mehr Realitätsnahe Inhalte für den Kurs. Warum? Weil ich es eine Schande finde, dass dort zwanzig bestens qualifizierten Menschen Mist aufgetischt wird. Auslaufende Infos werden dort als Unterrichtsinhalte vermittelt. Auf Rechnern aus den Neunzigern, mit in der Zukunft auslaufenden Windows Lizenzen. Es ist ein Fest, ein Grafikprogramm wie Adobe Indesign auf so einer Möhre aus der Computer Steinzeit zu starten. Nämlich gefühlt gar nicht. 20 Minuten braucht das Progrämmsche, bis es „bedienbar“ ist. Zieht man dann Beispielsweise ein Dokument auf, kann man in der Theorie erstmal einen Kaffee kochen oder eine Spülmaschine ein und ausräumen. Textfelder aufziehen oder anderes, passiert nicht in „Echzeit“ sondern es dauert, bis die Maschine der Steinzeit das optisch umgewandelt hat und sich das Textfeld wirklich sichtbar verschoben hat. Merde au lait, das ist doch kacke! So arbeitet doch kein Mensch. Keiner. Keiner. Keiner. Keiner.

Mein gut vorbereiteter Vortrag wurde aber abgeschmettert. Also, es ist nun so, dass der Online Redakteuer zwar was mit Internet macht, aber irgendwie so doch nicht. Der Kurs wünschte sich nämlich mehr Infos und Inhalte zum Thema Gesichtsbuch, pardon, Facebook, Twitter und Co. Wirklich essenzielle Fragen wie: How is the Diskussionskultur in the Internet wirklich? Wie ist das nun mit dem Shitstorm? Wie mach ich einen? Wie mache ich keinen? Die Do’s and Dont’s des www. Natürlich, das sind irgendwie Public Relations gefärbte Inhalte, aber hallo, was ist denn dann der Online Redakteur New Media, wenn er nicht mit Social Media ist? Was ist denn das New Media? HTML4? Wollt ihr mich verkackeiern?

Fakt ist, ich komme aus einer Parallelwelt. Ja, ich weiß, hier, young digital natives, ich würde eine Standleitung mit LTE in den linken Unterarm legen lassen, wenn es geht. Ich LIEBE das Internet. Ich HASSE das Internet. Es stiehlt mir Zeit, es kostet mich Nerven. Aber ich bin da zu Hause. Ist halt so. Wenn ich mal kein Internet will, dann fahre ich extra 14 Tage an die Ostsee und es endet dann immer so, das ich am Ende in den 100 Kilometer entfernten Media Markt fahre und wie ein Junkie auf Turkey einen Surfstick kaufe. Das nur mal bei the way.

Worauf ich hinaus will, es wurde also gesagt, hier, Social Media, damit hat der Online Redakteur nix am Hut. Daher muss er auch nicht wissen, wie man sich benimmt bei Facebook, was geht oder was nicht geht. Oder wie man die Tools (Facebook, Twitter, Instagramm usw.) verknüpft und monitort. Ist doch alles egal. Hauptsache, der Online Redakteur hat mal fünf Tage HTML 4 angeschrappt und kann daher „auf Augenhöhe mit Programmierern sprechen“ (ich lach mit tot) und „Seiten aufsetzen“ (ich lach mich noch toter).

Es treibt immer wildere Stilblüten. So habe ich heute dem Kurs versucht Unterlagen von Annette Schwindt zu geben, so klassisch als Handout. Frau Schwindt ist eine Koryhpäe in Sachen Bloggen, Gesichtbuch und anderen Social Media Tools und arbeitet alles auf, was in diesen Bereich wichtig ist und war. Man kann zu diesen Hauptthemen wunderbare Unterlagen im Downloadbereich finden. Die habe ich also runtergeladen. Cräzy Internet! Weil ich mir gedacht habe, diese Unterlagen sind einfach perfekt für meine Kursmitstreiter. Während dann diese also gerade dabei waren, eine Seite mit zwei Spalten und Textrahmen in Adode Indesign für Print (aha, jeder wird sich jetzt fragen: Print? Werdet ihr nicht Online….Jajaja, ich weiß, stellt keine Fragen) zu erstellen, habe ich die Downdloadsektion von Frau Schwindt nach hilfreichen Unterlagen zu durchforstet, um sie dann dem Kurs zu geben. Damit sie endlich mal das Wissen bekommen, weswegen sie ALLE DIESEN VERDAMMTEN KURS BELEGT HABEN. Schlau wie ich war, dachte ich mir, das könnten die netten Leute hier von dieser Weiterbildungsnummer ja mal kopieren. Inhalte. Content is King und so weiter.

Die Institutsleitung kam mir dann direkt mal damit um die Ecke, man wisse ja nicht, wo ich „das geklaut hätte“. Dabei habe ich die Unterlagen so ausgedruckt, wie sie im Downloadbereich für jedermann zugänglich sind. Nein, das ginge nicht, Urheberrecht und so. Und auch mein Hinweis, das „stehe so im Internet zur Verfügung“ wurde abgeschmettert.

Wenn eines klar ist, dann folgendes: Die haben einfach keinen Plan von Medien, dem Internet, Shitstorms. Sie haben nämlich noch gar nicht gemerkt, dass ich denen gerade einen zusammen rühre.

Morgen werde ich dann berichten, wie man gestern dem Kurs sagte, man sollte doch aufpassen, das niemand in der Öffentlichkeit weiß, dass man arbeitslos sei. Man sollte sich doch mal bitte nicht so stigmatisieren. In. Der. Öffentlichkeit.

Ich krieg die Tür nicht zu!

Over and out, morgen weitere Hasszeilen auf dieser Welle. Echt. Bestimmt. Morgen geht es nämlich um Medienrecht. Also einschalten und abschalten.

Advertisements

Ein Kommentar zu “What the fuck…Öhm…Riot. Wir brauchen Inhalte (…)

  1. RoseliebeRose!

    Ich liebe deine Texte, und es ist schade, dass sie (derzeit) so traurige Umstände brauchen, um zu entstehen.
    Es tur mir in der Seele weh und ich bin entsetzt, was dieses „Institut“ mit Euch anstellt. Nicht zu fassen, welches Ausmaß die Ausbeutung der Erwerbslosen annimmt. Dabei könntet Ihr alle eure Zeit doch sicher auch sehr sinnvoll nutzen, anderswie und -wo …

    Bist du da in Köln am Sachsenring?
    Ich habe ganz früher mal in der Südstadt gewohnt. Da gab es schon vor 30 Jahren keine Parkplätze 😉

    Ist es das Institut, was auch grooßspurig und vollllmundigst „Weiterbildung für Fiction- und Entertainmentproducer“ anbietet? Schlimme Sache, dass unser aller Steuergelder für so einen Schmu …

    Hast du wenigstens ein paar andere KursteilnehermerInnen auf deiner Seite? Ich wünsche dir ein lockeres Durchkommen.
    Und bitte weitere Texte!

    Best, mo jour

    ps.
    Großes Danke für den Link zu den Materialien von Frau Schwindt. Die sind gigantisch gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s