Wir sind im Umbauuniversum gefangen. Persönliches im Netz.

Terrorkind Internet. Jetzt sind alle da. Wir haben Stress. Passt auf Eure Daten auf.

Jajaja, mag da der eine denken. Nix kommt mehr von denen. Hauen hier dick auf die Pauke und nichts geht mehr. Da möchte ich sogar fast sagen: Ja, okay. Da ist was dran. Aber wir, also vor allem ich, sind hier gerade derbe in einer dicken Umbruchphase. Es geht heiß her und weil ich gerade mit total anderen Dingen total beschäftigt bin, kann ich gerade nicht rumschreiben wie mir der Kopf gewachsen ist. Ebenso gilt dies für Nicloas. Die machen mit dem gerade Arbeit wie sie im Buche steht.

Was geht denn sonst noch so? Bundesverbraucherministerin Aigner schreibt nen feschen Brief an das Datenmonster Facebook. Habe ich heute morgen nochmal im Radio gehört, ich habe mich prächtig amüsiert. Ich weiß ja nicht, nun kommen nach zehn Jahren so langsam alle im Internet an und dann wird jede Sache zum Riesen Ding gemacht. Es ist ja sowieso eine Sache, es gibt die einen, die immer sagen „Das Internet vergisst nix“ . Ein guter Bekannter, der das schon vor sechs Jahren anfing zu mir sagen, der hat eine schöne Präsentation gemacht.

Hier der Film dazu:

Much more von uns hier, wenn der Terrormonat April an uns vorbei gezogen ist. Dann wieder mehr über Arbeit, das Leben dazwischen und so weiter. Denn ist echt so, dass es im mehr total viel andere Sachen gibt, die wo total glücklich machen. Und am Ende noch einmal ein großes „Hallo“ an alle, die jetzt im Jahre 2010, im Internet angekommen sind. Ich beglückwünsche auch alle, die auf die super Idee kommen nun so Sachen zu studieren wie „Online Journalismus“. Ich finde das großartig. Das ist sicher so überflüssig, wie das Heer von jetzt auch arbeitslosen Mediengestaltern aus den Neunzigern. Ja, ja, dieses Internet.

Rose

Advertisements

2 Kommentare zu “Wir sind im Umbauuniversum gefangen. Persönliches im Netz.

  1. Ich find´ Frau Aigner sonst eigentlich ganz witzig. Noch witiger finde ich aber, dass sie sogar droht, ihren Facebook-Account zu löschen. Sowas steht dann sogar in der BILD.
    Das Ganze könnte sich zur Staatskrise ausweiten.
    Neulich habe ich meinen Account gelöscht, allerdings habe ich keine Presseerklärung herausgegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s